Archiv der Kategorie: Uncategorized

In einer Zeit vor Nutella

Advertisements

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Wanted: Renn-Ohrwürmer

Kennt Ihr das: Man wartet völlig fokussiert auf den Rennstart, die letzten Sekunden – und plötzlich spielt der Veranstalter irgendein dämliches Lied, das einem in den nächsten Stunden wie eine hängende Schallplatte im Kopf herumeiert? In meinen Anfangs-XC-Zeiten war das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 9 Kommentare

Mostiman: 4. Rang

Im vierten dritten Jahr seines Bestehens hatte ich endlich die Chance, beim Mostiman zu starten. Der Bewerb stand im Zeichen eines hungaro-österreichischen Duells, bei dem ich knapp Vierter wurde.

Veröffentlicht unter Fame & Glory, Triathlon, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Motivations-Coach

Die Schweizer sollen ja besonders am Heartbreak-Hill frenetisch anfeuern. Da darf man sich also auf was gefasst machen…  

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Koh Samui Triathlon – das Rennen: 8. Platz

Nur rund 80 Starter, davon aber fast die Hälfte Profis, und schwierige äußere Bedingungen haben den ersten Koh Samui Triathlon schwerer gemacht als es die flachen 4/122/30 km am Papier vermuten ließen. Mit meinem 8. Platz zum Start in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 10 Kommentare

Der kleine Niko

Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek in einem vielleicht nicht einfach zu lesenden, dafür umso mehr lesenswerten Essay über jenen Mann, der das Leistungsprinzip sowie das Verständnis von unabhängigen Medien mit Füßen tritt:

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Asthma – DNF beim Ironman Austria und die Folgen

Nun also habe ich die Gewissheit: Ich bin 25, Leistungssportler und habe Asthma. WTF? Für den Ironman Austria 2011 kommt diese Erkenntnis leider zu spät. Immerhin, den Titel „First Out of Water“ kann mir keiner nehmen – nach 25 min … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Pain & Gain, Rocco Talks, Triathlon, Uncategorized, Velosophical | 15 Kommentare