Ernährung: Mein Erfolgsrezept

Viele Athleten machen ein großes Geheimnis aus ihren Ernährungsgewohnheiten. Kein Wunder, schließlich hat die Ernährung einen entscheidenden Einfluss auf das Wettkampfergebnis und bewirkt unwiderlegbar mehr als richtiges Training und Regeneration zusammen. Für alle Interessierten gibt es hier mein Erfolgsrezept, demonstriert anhand der Wolfgangsee Challenge.

 

Freitag

Morgens: 4 Semmeln + Nutella (eher Nutella mit 4 Semmeln), 1 Cappucino, 400 ml Apfelsaft gespritzt

Mittags: 12 Fruchtknödel (besser als 8 St. – mehr ist mehr), 2 Espressi, etwas Wasser

Abends: Kasnockerln, Potato Wedges, kleiner Salat, 2 Weizenbier

 

Samstag

Morgens: 3 Semmeln mit Butter und Honig (kein Nutella im Hotel, WTF?), kleine Schüssel Fruchtsalat, eine halbe Tasse Abwasser mit Kaffee-Aroma

Mittags (Wettkampf): drei Powergels, zwei Fliegen, Iso von der Wettkampfstrecke, Cola beim Laufen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rocco Talks, Triathlon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Ernährung: Mein Erfolgsrezept

  1. Thomas Gugler schreibt:

    dein Geheimnis: die 2 Fliegen! 🙂

  2. wolfgang schreibt:

    hmmm…. interessant, ob nicht 3 weißbier gscheiter gewesen wär…

  3. Stella schreibt:

    SAMSTAG ABEND fehlt! 🙂

  4. Thomas schreibt:

    Wenn ich nur dein Frühstück, was übrigens mein Favorti wäre, zu mir nehme, zeigt die Gewichtskurve stark nach oben 🙂
    Offensichtlich trainiere ich viel zu wenig…. 🙂

  5. Thomas schreibt:

    Guter Mann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s